flexheader3

30.05.2015 JF: Jugendfeuerwehr stellt ihr Können unter Beweis

Am Samstag stellten sich die Jugendlichen aus Westheim der Abnahme der Jugendflamme Stufe II, welche im Rahmen des 40-jährigen Jubiläums der Gruppe Obermarsberg durchgeführt wurde.

Die Jugendlichen bei dem Setzen eines Standrohrs.

Die Jungen und Mädchen arbeiten während ihres Übungsdienstes fortlaufend daran vor allem ihr feuerwehrtechnisches Wissen und Fertigkeiten auszubauen.  So gingen in der Vorbereitung auf die Abnahme lediglich zwei Übungsabende voraus, bei denen sich speziell mit den Aufgaben, die bei der Prüfung von den Jugendlichen abverlangt werden, befasst wurde.

In Obermarsberg stellten sich insgesamt etwa 120 Jugendfeuerwehrmänner und -frauen aus dem ganzen Hochsauerlandkreis, darunter acht aus Westheim, der Abnahme der Stufe II. Außerdem kamen rund 30 Jugendliche, um die Disziplinen der Stufe III zu absolvieren. Alle an diesem Tag angetretenen Kandidatinnen und Kandidaten konnten die Kriterien erfüllen und errangen somit die jeweilige Auszeichnung.

Die Gruppe bei der Siegerehrung.

Viele Glückwünsche an die Gruppe Obermarsberg und alle Teilnehmer!

Erklärung zu den Leistungsabzeichen in der Jugendfeuerwehr: Ein Jugendlicher kann sein Können während seiner Laufbahn bei der Leistungsspange, welche dem Leistungsnachweis der Erwachsenen ähnelt, sowie den drei Stufen der Jugendflamme unter Beweis stellen. Dabei ist zum einen jeweils ein feuerwehrtechnischer Teil, bei welchem sowohl theoretisches Wissen als auch praktische Fertigkeiten abgefragt werden, und zum anderen ein sportlicher Teil mit Aufgaben wie Staffellauf oder Weitsprung zu absolvieren.